Praktisches Lernen

 

Lebendiger, praxisnaher Unterricht, der wirtschaftliche Zusammenhänge vermittelt und gleichzeitig Schlüsselqualifikationen wie Teamfähigkeit, Eigenverantwortung, Zuverlässigkeit und Selbstständigkeit schult - geht das? Es geht, wenn man bereit ist, neue Wege zu gehen und den „normalen” Schulalltag um reales wirtschaftliches Handeln zu erweitern. Einige Schülerfirmen existieren bereits in Wuppertal. In ihnen arbeiten Schülerinnen und Schüler, begleitet von ihren Lehrerinnen und Lehrern, als selbstständige Unternehmer. Gemeinsam entwickeln sie ihre Geschäftsidee und leisten von der Kalkulation über den Einkauf bis zum Verkauf und der Buchhaltung alle notwendigen Arbeiten. Ob Food Factory, Wupperprint oder kids@work, sie alle zeigen, wie Lernen auch gelingen kann.
Lesen Sie dazu auch: Wie gründet man eine Schülerfirma?
 

 

Food Factory - Partyservice der Hauptschule am Katernberg

 

Seit dem Schuljahr 2004/05 existiert an der Hauptschule am Katernberg ein erfolgreiches Schülerunternehmen. Unter der Leitung ihrer Lehrerin, Frau Worpenberg, arbeiten zwei Teams aus dem achten und neunten Jahrgang. Die Aufgaben umfassen nicht nur die Herstellung von Speisen und Büfetts, sondern auch Warenkalkulationen, Buchhaltung und vieles mehr ... eben alles, was in einer „richtigen” Firma auch zu tun ist.
Zur Schulhomepage
Zur Homepage der Food Factory
 

 

Wupperprint - Realschüler der Leimbacher Straße als Junior-Unternehmer

 

„JUNIOR” ist ein Programm des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW Köln), das Schülerinnen und Schüler für ein Schuljahr dabei unterstützt, ein Junior-Unternehmen zu gründen. Die Geschäftsidee der Junior-Unternehmen wird von den Schülern selbst entwickelt und umgesetzt. Auch die Leitung des Unternehmens liegt in den Händen der Schüler. Das Grundkapital für den erfolgreichen Unternehmensstart erhalten die Schüler durch den Verkauf von Anteilscheinen.
Die Realschüler der Leimbacher Straße bieten ihren Kunden individuellen T-Shirt-Druck nach eigenen Motiven oder Vorlage an.
Zur Schulhomepage
Zur Homepage von Wupperprint
 

 

kids@work - vier! ausgezeichnete Unternehmen an der Förderschule Lentzestraße

 

Spitzenreiter in Sachen Schülerfirmen ist in Wuppertal eindeutig die Förderschule Lentzestraße. Unter dem Dach von „kids@work” laufen vier funktionierende Kleinunternehmen. Sie produzieren Dekoartikel, kochen und backen, waschen, bügeln und haben ein eigenes Verwaltungsunternehmen. So viel Engagement in Sachen Berufswahlorientierung wurde im Juni mit dem Berufswahl-SIEGEL ausgezeichnet.
Zur Schulhomepage
 

 

Startseite Bildungsserver Wuppertal | Sitemap | Archiv | Kontakt | Impressum |