Erfolgreich fördern

 

"Gütesiegel individuelle Förderung" für drei Wuppertaler Schulen

 

Die individuelle Förderung von Schülerinnen und Schülern ist eine der zentralen Säulen der neuen Schulpolitik in Nordrhein-Westfalen und seit 2006 erstmals im neuen Schulgesetz verankert. „Die Schule hat ihren Unterricht so zu gestalten und die Schülerinnen und Schüler so zu fördern, dass die Versetzung der Regelfall ist.“ Drohendem Leistungsversagen soll unter frühzeitiger Einbeziehung der Eltern vorbeugend begegnet werden. Dazu gehören individuelle Lern- und Förderempfehlungen zum Schulhalbjahr sowie schulische Förderangebote, die gezielt Defizite aufarbeiten.
 
Besonders erfolgreiche Förderprogramme entwickelten die Grundschulen Kratzkopfstraße und Fritz-Harkort-Schule sowie das Carl-Fuhlrott-Gymnasium. Sie wurden im Februar 2007 von Schulministerin Barbara Sommer und Ministerpräsident Jürgen Rüttgers für ihre vorbildliche Arbeit ausgezeichnet. Von den insgesamt 22 ausgezeichneten Schulen kamen damit drei allein aus Wuppertal; soviel Spitzenleistung gelingt in keiner anderen Kommune.
 
Dass auch viele andere Wuppertaler Schulen erfolgreiche Förderprogramme vorweisen können, die zum Teil bereits lange vor In-Kraft-Treten des neuen Schulgesetzes entwickelt wurden, zeigt ein Blick auf die jeweiligen Homepages:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Startseite Bildungsserver Wuppertal | Sitemap | Archiv | Kontakt | Impressum |